Foto: Das Kommunikationsunternehmen Sinap erstellte einen QR-Code aus Sand. Er funktionierte sogar.

Quick Response Codes
QR steht für die englische Abkürzung „quick response” (schnelle Antwort). Ursprünglich stammt die QR-Technologie aus Japan, wo sie zur Kennzeichnung von Bauteilen für den Automobilhersteller Toyota entwickelt wurde. Ein wenig erinnern die zweidimensionalen Zeichenketten an Strichcodes, wie wir sie für Preisinformationen aus dem Handel kennen.

QR-Code lesen
Um die im QR-Code eingespeicherten Daten interpretieren zu können, braucht man ein Lesegerät (QR-Code-Reader), über das die Verbindung ins Web, zum E-Mail-Programm oder zu Multimedia-Inhalten hergestellt wird – also zum Beispiel ein Smartphone, das mit einer Kamera ausgestattet ist, um den QR-Code zu identifizieren („mobile Tagging”); es werden unterschiedliche QR-Code-Scanner als App für die Betriebssysteme Android und iOS angeboten.

Inhalte von QR-Codes
Für die Umwandlung in einen QR-Code sind folgende Informationsformen möglich:

  • Telefonnummer
  • SMS
  • Link (URL)
  • Text
  • vCard (Name, Telefonnummer, Email-Adresse)

QR-Codes im Tourismus
Und warum sollten Sie nicht darauf verzichten, QR-Codes für Ihr Unternehmen einzusetzen? Die Antwort ist einfach: Diese Technologie verbindet Sie in Sekundenschnelle direkt mit Ihrem Kunden beziehungsweise Ihrer Zielgruppe! Quick Response Codes haben den Vorteil Informationen abgestimmt auf den Standort aktuell und kostengünstig zu präsentieren. QR-Codes eigenen sich für Hotels genauso wie für Destinationen oder Events. Mit überschaubarem softwaretechnischen Aufwand können Dienstleistungen den Gästen via QR-Codes zur Verfügung gestellt werden. Das reicht von der Beschreibung von Bauwerken über Wege mit Routingfunktionen bis hin zur Führung durchs Hotel oder Restaurant als digitales Prospekt. Zudem lassen sich Neuerungen und Updates kostengünstig integrieren. Aber auch bei touristischen Events machen QR-Codes Sinn um Inhalte über die Veranstaltung zu transportieren.

QR-Code bei 4-Schanzentournee erfolgreich eingesetzt
Mit großem Erfolg wurde heuer erstmals der QR-Code bei der 4-Schanzentournee eingesetzt, um die Zuschauer über die Veranstaltung zu informieren. Entwickelt wurde dieses Projekt von den Jungs von Glooo Mobile Solutions. Ebenfalls gefallen hat uns die Idee vom Clardige Hotel in Zürich die den QR-Code auf die „Zimmerschokolade“ drucken hat lassen. Damit hat man einen virtuellen Hotelführer den man sich auf der Zunge zergehen lassen kann.

Advertisements