Judith Zingerle bloggt über News im Tourismus

Monatsarchiv: Juli 2012

5 Tipps für eine sichere Reise

Reisen werden immer individueller und spezieller. Der
Trend weg von der Pauschalreise hin zur Individualreise macht auch
vor der Generation 50+ nicht Halt. Um sicher reisen zu können, sollte
besonders auf eine Aktualisierung der im Österreichischen Impfplan
empfohlenen Impfungen, wie Diphtherie, Tetanus, FSME oder
Pneumokokken geachtet werden. Weitere Schutzimpfungen sollten
individuell mit dem Arzt abgeklärt und rechtzeitig vor Reiseantritt
verabreicht werden. Darüber hinaus empfiehlt es sich,
Akklimatisierungszeiten einzuplanen und die Reiseapotheke bereits in
 Österreich zu packen.
Weiterlesen


 

 

 

 

 

 

Wer mit seinem Vierbeiner auf Urlaub fährt,
hat es oft nicht leicht. Bei Interhome gibt es eine riesige Auswahl
an Ferienobjekten, wo Ihr Haustier gern gesehene Gäste sind.

Weiterlesen


Mit der Schatzsuche via Smartphones eröffnet der
 Tourismusverband Pitztal und LOCANDY mit den Partnern Naturpark
Kaunergrat, Hochzeiger Bergbahnen und der Pitztaler Gletscherbahn
einen spielerischen Zugang zur kraftvoll berührenden Natur des
Pitztals für die ganze Familie.

Es handelt sich dabei um ein Pilotprojekt im Tiroler Tourismus.
 Geschäftsführer Gerhard Gstettner: „Die unterschiedlichen
Schatzsuchen kombinieren Outdoor-Aktivität und Unterhaltung für die
ganze Familie, vermitteln spielerisch Wissen und machen diverse
 Wanderungen im Pitztal zu einem ganz besonderen Erlebnis.“
Infotainment beim Wandern eröffnet eine völlig neue Dimension beim
Sommerurlaub.
Weiterlesen


Seit zwölf Jahren bietet suchenundbuchen.com, der Pionier unter den Tourismusportalen, Urlaubshungrigen eine erlesene Auswahl an 4- und 5-Sterne-Hotels in den besten Urlaubsregionen Europas

Spitzenhotels statt Massentourismus lautet die
Devise: suchenundbuchen.com verfolgt das Konzept der Exklusivität.
Die bewusste Selbstbeschränkung auf eine limitierte Auswahl auf dem
Online-Portal garantiert den Besuchern der Website, dass nur Betriebe
von hoher Qualität vorgestellt werden.

Direkt buchen können die User über suchenundbuchen.com nicht. Auf
der Premium-Website verschaffen sich die Urlaubssuchenden kostenlos
einen breiten Überblick über die ausgewählten Spitzenhotels,
informieren sich zu ihrem Traumhotel und vergleichen exklusive
Urlaubspauschalen.
(http://www.tourismuspresse.at/redirect/Urlaubspauschale)
Anschließend stellen die User ganz unkompliziert eine unverbindliche
Direktanfrage an das Hotel.

Einfache Bedienung – erstklassige Hotel-Tipps
Dank der guten Strukturierung des Hotelportals finden sich die
Nutzer besonders einfach zurecht. Ganz nach Wunsch können sie nach
Urlaubsland, Urlaubsregion, Urlaubsort oder Urlaubskategorie suchen.
Und für Ferien mit dem gewissen Etwas bietet die Kategorie
“Urlaubsspezialisten“ 4-& 5-Sterne-Hotels, die sich auf ein
bestimmtes Segment spezialisiert haben. Von Schlosshotels,
Golfressorts über Wellness und Thermenhotels bis hin zu
Wintersportparadiesen erfüllen die „Urlaubsspezialisten“ besondere
Sehnsüchte für die schönste Zeit des Jahres.

Auf suchenundbuchen.com wird bester Service groß geschrieben. Für
Fragen zu den Hotels oder Hilfe bei der Urlaubsplanung,
(http://www.suchenundbuchen.com/de/reisetipps) steht Gerhard Lueger,
Geschäftsführer und selbst Reiseprofi, den Besuchern der Website
gerne mit Rat und Tat zur Seite. In seinem Reiseblog gibt er
exklusive Reisetipps und hält die User mit brandaktuellen Hotelnews
auf dem Laufenden. Ein besonderes Highlight ist das
Urlaubsgewinnspiel, (http://www.suchenundbuchen.com/de/gewinnspiel)
bei dem jeden Monat ein Wellness-Wochenende für zwei Personen in
einem der exquisiten Hotels verlost wird.

Über suchenundbuchen.com:
Seit dem Jahr 2000 betreiben Gerhard und Lisa Lueger das
Onlineportal suchenundbuchen.com, das sich auf das Premiumsegment der
Hotelbranche spezialisiert hat. Die Website bietet ihren Nutzern eine
breite Übersicht an ausgewählten 4- und 5-Sterne-Hotels in den
beliebtesten europäischen Ferienregionen.

Ab sofort freuen sich Gäste und Einheimische in der Ferienregion Alpbachtal Seenland über kostenlose WLan-Hotspots. Damit wird die Tourismusregion zur ersten WLAN-Region in Tirol.

Internetcafés mit veralteten Standcomputern,
die in stickiger Luft surren und eine lahme Verbindung anbieten,
gehören längst der Vergangenheit an. Heute surft man drahtlos und
wählt sich mit seinem Handy oder Laptop in ein Wireless-Netz ein. Was
landauf, landab in Hotels, Cafés und an öffentlichen Orten, wie zum
Beispiel in der Altstadt Innsbruck, schon gang und gäbe ist, soll in
der Ferienregion Alpbachtal Seenland um ein Vielfaches erweitert
werden. Die Region verspricht, die erste WLan-Region Tirols zu
werden. Unbegrenztes Surfen, von wo aus man will und so lange man
will, soll den Gästen und Einheimischen ab sofort kostenlos zur
Verfügung stehen. Denn die Urlaubsregion wird nahezu vollständig
drahtlos vernetzt.

Weiterlesen


Knalleffekt: Kinderhotels nur mehr über eigene Websites buchbar

Die Trendwende bei Online-Buchungen im deutschen
Sprachraum ist unübersehbar: Die Hotels wenden Plattformen den Rücken
zu. Die Kinderhotels, Österreichs größte Angebotsgruppe, sind nur
mehr über eigene Kanäle buchbar.

Logo des Aussenders: ÖHV - Österreichische HoteliervereinigungDie Kinderhotels Europa, mit 53 Mitgliedsbetrieben größte
Angebotsgruppe im Land, wenden zu teuren Plattformen den Rücken zu
und sind nur mehr über eigenen Kanäle buchbar. Die Gäste profitieren
vom direkten Draht vom ersten Moment an sogar und für die Hoteliers
sinken die Kosten. „Die Kinderhotels sind so gut positioniert, wer
Urlaub mit Kindern machen will, findet kinderhotels.com leicht. Alle
Hotels sind online buchbar: Wir brauchen keine Portale“, erklärt
Gerhard Stroitz, Geschäftsführer der Kinderhotels. Das Ersparte
fließt in die Angebotsentwicklung. Das bestätigt den Kurs der
Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV): „Was
Online-Buchungsplattformen leisten, steht in keiner Relation zum
Preis. Doch anstatt unsere Warnungen ernst zu nehmen, werden die
Preise erhöht. Das rächt sich“, erklärt Generalsekretär Thomas
Reisenzahn.

Weiterlesen


Verlost wird aus diesem Anlass ein Firmenausflug auf die Großglockner Hochalpenstraße für bis zu 70 Personen.

Den Erlebnissen entlang der Großglockner
Hochalpenstraßen kann man ab sofort auch auf Facebook, Google+,
YouTube, Twitter, Flicker und Co teilhaben und folgen. Über News,
Tipps und Wissenswertes hält der Blog unter www.grossglockner.at/blog
 am Laufenden.

BILD zu TP/OTS – Von links nach rechts: Gerlinde Schernthaner, Christian Eibl, Daniela Laimer, Mag. a (FH) Patricia Lutz, Mag. Dietmar Schöndorfer, Mag. a Gisela Gracher

Der Schritt in die Sozialen Medien macht sich bezahlt
Die Großglockner Hochalpenstraße zählt zu den Top 3 Attraktionen
in Österreichs. Jährlich begeben sich rund 900.000 Besucher auf die
Straße die begeistert sind von der Landschaft und dem vielseitigen
Angebot.
„Mit ihnen möchten wir aktiv in Kontakt treten: vor, während und
nach ihrem Besuch auf der Großglockner Hochalpenstraße. Die Social
Media Kanäle sind dafür perfekt geeignet.“ erklärt Patricia Lutz, 
Leitung Marketing & Kommunikation der GROHAG.
Und wie man sehen kann, wird dieser Schritt bereits belohnt: „Die
Likes auf unserer Facebookseite stiegen von Beginn an stetig. Was uns
aber vor allem sehr freut, ist der intensive Austausch der auf der
Seite stattfindet. Nur wenige Facebook-Seiten können nach so kurzer
Zeit eine so intensive Kommunikation aufweisen.“ berichtet Lutz.

 

Weiterlesen